Header 1Header 2Header 3Header 4
Header 5Header 6Header 7Header 8

Nutzungsordnung

Man kann sich in der Cafeteria nur wohl fühlen, wenn sich alle rücksichtsvoll verhalten.
Deshalb verpflichte ich mich als Schülerin/Schüler der Elisabethschule, folgende Bestimmungen und Regeln bei der Nutzung unserer Cafeteriaräume einzuhalten. Verstoße ich gegen die Regeln, so akzeptiere ich Ermahnungen und in letzter Konsequenz den zeitweiligen Ausschluss von der Cafeterianutzung.

  1. Die Cafeteria dient als Aufenthaltsraum und Speisesaal für alle Schülerinnen und Schüler, das Hauspersonal und das Kollegium der Schule.
  2. Während der Mittagspause (6. und 7. Stunde) dient die Cafeteria ausschließlich als Speisesaal. Alle, die nicht oder nicht mehr mit der Einnahme von mitgebrachten oder in der Cafeteria erworbenen Nahrungsmitteln beschäftigt sind, machen Personen, die einen Platz zur Essenseinnahme suchen, bereitwillig Platz.
  3. Vor der Essensausgabe bzw. den Verkaufstheken reihen sich alle Interessenten hintereinander ein. Ein Verkauf an Personen, die in einem ungeordneten Pulk vor der Theke stehen, findet nicht statt.
  4. Das gebrauchte Geschirr wird von allen Cafeterianutzern in die dafür vorgesehenen Geschirrcontainer gestellt. Tüten oder Servietten werden in die dafür vorgesehenen Müllbehälter geworfen. Sollten Tische oder Bänke versehentlich mit Speisen oder Getränken verunreinigt worden sein, so werden diese vom Verursacher mit den dafür vorgesehenen Tüchern gesäubert.
  5. Die Cafeteriabenutzer und das Personal bemühen sich um einen höflichen und ruhigen Umgangston untereinander. Lautes Rufen, lautstarke Unterhaltungen, das Hören von lauter Musik oder die Nutzung von Handys ist nicht gestattet.
  6. Dem Cafeteriapersonal werden Wünsche oder Beschwerden in freundlichem und höflichem Ton vorgetragen oder diese in schriftlicher Form unter Angabe von Name und Klasse in den dafür vorgesehenen Briefkasten des Cafeteriabetreibers eingeworfen. Alle Beschwerden und Wünsche werden vom Cafeteriabetreiber in der kürzestmöglichen Zeit individuell oder durch Aushang beantwortet.
  7. Die Reservierung von Tischen oder Sitzreihen ist nur dem Cafeteriapersonal oder der Schulleitung für Gäste der Schule gestattet. Jedem Cafeteriabenutzer ist die kurzfristige Reservierung nur eines benachbarten Platzes erlaubt.
  8. Die Cafeteria wird nach den großen Pausen von den Klassen mit Hofdienst ähnlich wie die Pausenhalle einer kurzen Säuberung unterzogen. Das Cafeteriapersonal beaufsichtigt dies und wischt seinerseits die Tische ab.
  9. Nach der Mittagspause bleibt die Cafeteria bis zum Unterrichtsschluss um 17.05 Uhr als Aufenthaltsraum geöffnet. Einzelne Bereiche können vom Cafeteriapersonal bereits vorher zur Reinigung gesperrt werden. Diese Sperrung kann bis zum Unterrichtsende aufrechterhalten werden.
  10. Außerhalb des Schulgeländes erworbene Speisen, insbesondere Döner und Pizzen dürfen dann in der Cafeteria verzehrt werden, wenn der Verpackungsmüll (Kartons) außerhalb der Schule entsorgt wird. Wird diese Regelung nicht eingehalten, so kann diese Erlaubnis zurückgenommen werden.

An der Formulierung der Regeln waren die Schulleitung, Lehrer, die SV, die Eltern und der Cafeteriabetreiber beteiligt.